19. Stern der Kometen - Malte Jaskosch

SV KOMET Pennigbüttel - Malte Jaskosch
Malte Jaskosch

Seit dem ersten Juli 2014 ist Malte Jaskosch ein Komet. Er trainiert die erste Herrenmannschaft unserer Fußballer. Und das außerordentlich erfolgreich: unter seiner Führung wurde die Mannschaft souverän Meister der Bezirksliga und schaffte den Aufstieg in die Landesliga. Dazu übermitteln alle Kometen der Mannschaft und ihrem Trainer die herzlichsten Glückwünsche. Noch nie hat eine Mannschaft der Kometen einen solchen Erfolg erzielt und in einer so hohen Klasse um sportliche Leistungen gekämpft. Das ist ganz zweifellos auch ein Verdienst des Trainers, der seine und die restlichen Mannschaften genau kannte. Dadurch war es möglich, die Mannschaft taktisch so klug einzustellen, dass sich ein Sieg an den anderen reihte und am Ende die Meisterschaft winkte. Malte Jaskosch darf daher zu Recht als „Meistertrainer“ bezeichnet werden, obwohl er diesen Titel gar nicht besonders schätzt und bescheiden immer wieder auf die Verdienste der Mannschaft verweist.

Im Grunde hat Malte Jaskosch schon immer Fußball gespielt. Er begann als Aktiver in der Jugend des FC Hambergen, wo er in mehreren Mannschaften zu Hause war. Natürlich übernehm ihn der FCH in die Herrenmannschaft. Dort zählte er bald zu den Leistungsträgern, sodass sich anderen Interessenten meldeten. Der SV Blau-Weiss Bornreihe warb ihn erfolgreich ab. Danach folgten zwei Jahre als Spielertrainer beim TSV Steden-Hellingst. Ein Jahr verbrachte Malte Jaskosch noch als Co-Trainer beim VSK Osterholz-Scharmbeck bevor er seine eigentliche Aufgabe als Trainer des FC Worpswede fand. Zehn Jahre lang betreute er die Mannschaft der Worpsweder und erlebte in dieser Höhen und Tiefen eines Trainerlebens. Aber Malte Jaskosch brachte aus seinen bisherigen Tätigkeiten in verschiedenen Vereinen mit ganz unterschiedlichen Mannschaften hinreichend Erfahrung mit, um seiner Aufgabe gewachsen zu sein. Nach einem anderthalbjährigen Zwischenspiel beim Bremer SV Grohn trat Malte Jaskosch dann seine neue Aufgabe beim SV „Komet“ Pennigbüttel an, die er mit Leib und Seele ausfüllt. Entscheidend für den Erfolg bei den Kometen sind die Leidenschaft für den Fußball, die Trainer und Mannschaft miteinander teilen, aber auch der Respekt, den beide einander entgegen bringen. So entstand eine belastbare Verbindung, die auch durch den scharfen Wind, der beiden augenblicklich in der Landesliga um die Nasen weht, nicht beeinträchtigt werden kann.

Malte Jaskosch wohnt mit seiner Familie seit 2001 in Pennigbüttel und fühlt sich dort wohl. Die beiden Söhne, Marven und Mathis, sind selbstverständlich auch Kometen und treiben erfolgreich als Badmintonspieler und Fussballer Leistungssport. Ein weiterer Verein hat noch Platz in Malte Jaskoschs Herzen: der SV Werder Bremen. Mit ihm leidet und jubelt der „Meistertrainer“ als Dauerkarteninhaber je nach dem Spielergebnis. Zur Zeit ist da wohl etwas Zurückhaltung angesagt. Der SV „Komet“ Pennigbüttel bedankt sich bei Malte Jaskosch für seine ausgezeichneten Leistungen und wünscht ihm weiterhin viel Glück und Erfolg bei seiner gewiss nicht leichten Aufgabe.

Sie sind der
262731
Besucher seit dem 05. April 2012

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ