Der SV Komet Pennigbüttel hatte seine Übungsleiter- und Mitarbeiter/-innen zum Tag des Ehrenamtes ins Vereinsheim geladen und eine große Zahl der ehrenamtlich für den Verein Tätigen war der Einladung gefolgt. Vorsitzender Hannes Windhorst würdigte in seiner Ansprache diesen Umstand als ein Zeichen dafür, dass sich die Verantwortlichen mit ihrem Verein identifizierten und ihn in vielerlei Hinsicht unterstützten. Windhorst unterstrich, dass jeder Verein auf diese ehrenamtliche Unterstützung angewiesen sei. Er wertete das Ehrenamt als einen unersetzlichen Pfeiler für die Stabilität des Vereins und dankte den erschienenen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit.

SV KOMET Pennigbüttel - Tag des Ehrenamtes 2012

In seiner leidenschaftlichen Rede verwies der Vorsitzende auf das, was bisher erreicht werden konnte. Er sprach über neue Finanzierungsmodelle zur Absicherung der Vereinsarbeit, machte auf das gerade laufende Projekt „Jugendstilhaus“ aufmerksam und bat um Unterstützung. Darüber hinaus beschrieb er die großen Aufgaben, die in diesem Jahr, dem "Jahr der Investitionen", vor dem Verein liegen. Es sei bereits gelungen, auf der linken Seite des Sportgeländes unter großem Aufwand die lange Reihe unansehnlicher Tannen zu entfernen. Nun sei es Sache des Vereines, möglichst schnell für eine vernünftige neue Anpflanzung mit möglichst heimischen Gehölzen zu sorgen. Er sei sich sicher, dass das bis Mitte des Jahres geleistet werden könne.

Ein beinahe unerschöpflicher Arbeitsbereich – so Windhorst – sei die weitere Sanierung des Vereinsheimes. Nach der Neugestaltung der Decke des Innenraumes und der Einbringung einer Lüftungsanlage sei es nun an der Zeit, den Fußbodenbelag zu erneuern. Erste Überlegungen seien dazu bereits angestellt worden. Im Augenblick würden Arbeitsaufwand und erforderlicher Finanzrahmen geprüft. Ein dicker Brocken stehe den Kometen mit der notwendigen Erneuerung der Heizanlage ins Haus. In dieser Frage seien sorgfältige planerische Vorüberlegungen erforderlich. Der Vorstand gehe mit Umsicht an diese Aufgabe heran und werde sich entsprechend beraten lassen. Es werde allerdings eine erhebliche Summe erforderlich sein, um Heizanlage und Warmwasseraufbereitung auf einen technisch angemessenen Stand zu bringen, der auch fein justierbare Steuerungsprozesse zulasse. Es liege noch viel Arbeit vor den Kometen, stellte Windhorst fest, und man werde sie nur Hand in Hand bewältigen können.

Eine kleine Überraschung hatte Windhorst noch im Gepäck. Die langjährige Kassenwartin des Vereins, Annette Horwege, hatte zwar ihr Amt niedergelegt, stand jedoch dem Verein in vielen Fragen weiterhin zur Verfügung. Obwohl sie das Amt nicht mehr innehatte, sorgte sie sich immer noch um die Kasse und half aus, wenn es notwendig war. Dafür bedankte sich der Vorsitzende mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für einen gemütlichen Abend zu zweit. Danach lud der Vorstand seine Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Essen ein, das – wie man hört – ausgezeichnet geschmeckt haben soll. Damit trug der Verein einen kleinen Teil der Schuld ab, in der er gegenüber den ehrenamtlich Tätigen steht.

SV KOMET Pennigbüttel - Annette Horwege

Karl Schönemeier

 

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ