2. PSD-Bank Nord Sommervorbereitungscup in Pennigbüttel

SV KOMET Pennigbüttel - 2. PSD-Bank Nord Sommervorbereitungscup in Pennigbüttel
Die U 14 Spielgemeinschaft Hambergen /Pennigbüttel (Hambüttel) mit dem Trainergespann Marco Scharnagl und Carsten Holldorf

Bei der zweiten Auflage des PSD-Bank Nord Cups in Pennigbüttel trotzten zahlreiche Mannschaften dem bis mittags strömenden Dauerregen und boten den überraschend zahlreich erschienenen Zuschauern viele gute Spiele und schöne Tore. An diesem Tag waren 47 Mannschaften mit jeweils 10 Spielern und vielen Fans am Sportplatz Pennigbüttel angereist. Am Nachmittag hatte das Wetter ein Einsehen mit unseren Nachwuchsprofis und nicht nur die Spieler sondern auch die angereisten Fans konnten das Spektakel weitestgehend trocken verfolgen. Aufgrund des großzügigen Engagements der PSD Bank gingen alle Fußballerinnen und Fußballer zufrieden mit einem Pokal, die Mannschaften mit einem neuen Spielball und die Siegermannschaften auch noch mit einem großen Pokal und Trikots nach Hause. Auch Dominik Schulte, der sichtlich zufriedene Regionalleiter der PSD Bank Nord, hat es sich nicht nehmen lassen, die Siegerpokale persönlich zu überreichen. Die zahlreichen engagierten Helfer ermöglichten einen reibungslosen Turnierverlauf und versorgten die Gäste mit Bratwurst, Pommes, Gebäck, Süßem und Getränken. Auch die gebotene Gelegenheit beim Glücksrad einen der tollen Preise (z.B. Werder-Trikots,…) zu gewinnen wurde von den Besuchern eifrig genutzt, so dass nahezu alle Preise bereits am frühen Nachmittag vergriffen waren.


Es wurden beim PSD Bank Cup insgesamt sechs Konkurrenzen ausgespielt. Den Start machten die Kickerinnen und Kicker der U7 (Jahrgang 2013). In einer Gruppenphase traten zwei Teams der kleinen Kometen gegen ihre Gäste aus Stuhr, Garlstedt und Surheide an. Nach einem 90minütigen Turnier setzten sich die Gäste von der Tuspo Surheide vor der JSG Heilshorn/Garlstedt durch und nahmen völlig durchnässt ihre Pokale entgegen.


Auf zwei weiteren Feldern spielten zeitgleich sieben U8 Teams um den Sieg beim PSD-Bank Cup. Auch in dieser Konkurrenz spielten die Teams aus Blumenthal, St. Jürgen, Osterholz-Scharmbeck, Berne, Ritterhude, Axstedt und Pennigbüttel im Modus „Jeder gegen Jeden“. Am Ende siegte verlustpunktfrei die Mannschaft vom Blumenthaler SV vor den Kometen aus Pennigbüttel. Alle beteiligten Mannschaften zeigten hier hohen Einsatz und teilweise schon Spielzüge wie die Großen.

 

SV KOMET Pennigbüttel - 2. PSD-Bank Nord Sommervorbereitungscup in Pennigbüttel
Die U 9 mit Trainer Arne Jordt (hinter der Kamera)


In der U9 Konkurrenz verteidigte Vorjahressieger LTS Bremerhaven seinen Titel. Nach vier Vorrundensiegen und einem 3:0 Halbfinalsieg über den SV Brake zog die LTS souverän ins Finale ein. Die Gruppe A war deutlich umkämpfter und jedes Team musste mindestens eine Niederlage akzeptieren. Neben dem SV Brake setzte sich der Blumenthaler SV als Gruppensieger in der Gruppe durch, musste sich jedoch im Halbfinale mit 0:1 dem SV Stuhr geschlagen geben. Mit einem abschließenden klaren 4:1 im Finale über den TV Stuhr untermauerte der Titelverteidiger seine bereits gute Form. Die Heimmannschaft aus Pennigbüttel vergab den möglichen Halbfinaleinzug im letzten Gruppenspiel, als sie nicht über ein 0:0 gegen den benachbarten FCO hinauskam.


Beim 2010 Jahrgang, also der U10, schafften es beide Kometen-Teams ins Halbfinale, wo sie jedoch jeweils gegen TSV Neu St. Jürgen bzw. den Blumenthaler SV den Kürzeren zogen und so im Spiel um Platz 3 gegeneinander antreten mussten. Das Finale entschieden die bärenstarken Nordbremer vom Blumenthaler SV mit 2:0 für sich und freuten sich über den zweiten Titel einer Blumenthaler Mannschaft beim diesjährigen PSD-Bank Nord Cup.
Im starken Feld der U12 setzte sich erwartungsgemäß der hoch gehandelte Turnierfavorit aus dem benachbarten Hambergen durch. In einem packenden Finale behielten sie gegen den TSV Weyhe/ Lahausen mit 3:2 die Oberhand. In den Halbfinalen hatten sich zuvor der FC Hambergen mit 2:0 gegen die SG Marßel und der spätere Zweite ebenfalls mit 2:0 gegen den SV Wilhelmshaven durchgesetzt. Alle beteiligten Trainer und Zuschauer freuten sich darüber, dass der Dauerregen des Vormittages zu diesem Zeitpunkt versiegt war und sich auch die Sonne kurzzeitig blicken ließ.
Parallel zur U12 lief das hochkarätig besetzte Turnier der U14. Hier traten JSG Hambergen/Pennigbüttel, JSG Hamme, TSV Gnarrenburg, JFV Bremerhaven und SV Atlas Delmenhorst gegeneinander an. Bereits nach dem 1. Spiel war klar, dass der Turniersieg nur über die JFV Bremerhaven zu erlangen sein würde. Gleich mit 5:0 überrollten sie die gastgebende Mannschaft von der JSG Hambergen/Pennigbüttel. Die komplett gefüllte Tribüne auf der Sportanlage sollte auch in der Folge hochklassigen Jugendfußball zu sehen bekommen, bei dem die Bremerhavener sich am Ende verlustpunktfrei durchsetzten. Den zweiten Platz sicherte sich zum Ende noch die Heimmannschaft nach Siegen über Gnarrenburg und Delmenhorst und einem Unentschieden gegen die JSG Hamme.


Insgesamt blicken die Organisatoren trotz des Pechs beim Wetter auf ein tolles Jugendfußball-Turnier zurück. Die Zuverlässigkeit der vielen Helferinnen und Helfer, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre, aber auch die der anreisenden Mannschaften, die mit einer Ausnahme alle dem Wetter trotzten, erfreute das Orga-Team insbesondere. Stefan Jurkeit und Gaby Köhler zogen somit ein weitgehend positives Fazit: „ Die Hoffnung, trotz der schlechten Wetterprognose, ein tolles Turnier in Pennigbüttel ausrichten zu können, hat sich zum Glück bestätigt. Die große Tribüne und der neu errichtete Servicepoint haben der Veranstaltung wirklich gut getan.“


Arne Jordt

Sie sind der
305234
Besucher seit dem 05. April 2012

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ