Unser großes Ziel haben wir erreicht. Pünktlich zum Pennigbüttler Erntefest können wir mit großer Freude und auch ein wenig Stolz den Abschluss der verschiedenen Investitionsmaßnahmen vermelden.

Bekanntlich wurde das Jahr 2012 in der Jahreshauptversammlung am 24.Februar durch den neuen Vorsitzenden zum “Jahr der Investitionen“ erklärt.

Bereits im November des vergangenen Jahres wurde damit begonnen, die überwiegend maroden Tannen, einschließlich der Baumstümpfe, auf der linken Sportplatzseite zu entfernen. Damit verbunden war die Neuausrichtung des Begrenzungsgeländers und die Installation einer neuen Unterkonstruktion für die Bandenwerbung. Unter fachlicher Beratung und Begleitung durch die Baumschule Thölken erfolgte die Neuanpflanzung von ca. 100 Sträuchern und Bäumen, womit nicht nur eine Abgrenzung zum nachbarschaftlichen Reitsportgelände erfolgte, sondern auch ein nicht unerheblicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet wird.

Im Monat Juli wurden in unserem Vereinsheim bedeutende Veränderungen vorgenommen. Unser Sportkamerad Mario Murken, Inh. des Malerbetriebes Fr.-K.Flathmann, erhielt den Auftrag zur Erneuerung des Fußbodenbelages auf einer Fläche von ca. 190qm. Die Arbeiten wurden zuverlässig und termingetreu zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt und zusätzlich noch ein Wandanstrich durchgeführt.
Als begleitende Maßnahme erfolgte der Einbau einer neuen Schrankwand im hinteren Thekenbereich sowie eine Erneuerung der Stuhlbezüge durch unsere Vereinsmitglieder Ulla und Horst Ahrensfeld, denen wir für ihr weit überdurchschnittliches Engagement besonders zu danken haben.

Als größte Investition und seit längerer Zeit geplant, insbesondere auch unter dem Aspekt der Energieeinsparung, war die Installation einer neuen Heizungsanlage. Vorab erfolgte eine  Beratung und Bestandsaufnahme durch einen Fachingenieur, dessen Vorschlag aber aus Kostengründen nur zu einem Teil realisiert werden konnte. Die Arbeiten wurden ausgeführt durch das das heimische Unternehmen Stelljes-Team, Heizungs- und Sanitärinstallationen. Auch hier können wir nur absolute Zuverlässigkeit  und vollste Zufriedenheit attestieren .

Schließlich gilt es über eine ursprünglich nicht geplante Aktivität zu berichten. Durch Initiative und großzügige Unterstützung unseres Vereinsmitgliedes, Zimmermeister Hanjo Meyerhoff, war es uns möglich die vorhandene Tribüne auf dem vorderen Sportgelände erheblich zu erweitern. Somit bieten wir jetzt Sitzplätze für 90 Zuschauer. Unserem Sportkameraden Hanjo gilt Lob und Anerkennung für diese großzügige Geste.

Weiterhin wurden im Umkleide- und Duschtrakt einige Türen ausgetauscht sowie Wandisolierungen und Farbanstriche vorgenommen..

Erwähnt werden muss , dass wir durch die Anschaffung einer neuen, leistungsfähigen PC-Anlage und durch die Anwendung eines speziellen EDV-Programmes in der Lage sind, aktuell unsere Einnahme- und Ausgabepositionen darzustellen.

Mit der Realisierung  dieser verschiedenen Maßnahmen, deren Wert mit rund 75.000 € beziffert werden kann, haben wir in die Zukunft investiert und einen wesentlichen Beitrag zur Werterhaltung und -verbesseung unseres Anlagevermögen geleistet.

Großer Dank  gilt den  “KOMETEN“ die durch enormen Arbeitseinsatz dazu beigetragen haben, dass wir diese vielen Baustellen im vorgegebenen Zeitkorridor und Finanzrahmen erfolgreich abschließen konnten – danken wollen wir  aber insbesondere auch den beteiligten Handwerkern für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Dank gilt aber auch der Firma Gemmer und der Kreissparkasse Osterholz für die großzügige Unterstützung.

 

Hannes Windhorst

 

 

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ