SV KOMET Pennigbüttel - Sehenswerte Leistungen beim Flora Cup 2019
vorne von links: Leonie, Janes, Mark, Janne, Naarah; hinten von links:Fenja, Malte Thorben

Auch dieses Jahr nahmen wir wieder mit acht Schülern und Jugendlichen am größten Badmintonturnier Deutschlands, dem Flora Cup, teil. Am Freitag Mittag fuhren wir alle mit dem Auto nach Elmshorn, wo wir uns in der KGSE (Haupthalle des Flora Cups) trafen, um die Top-Badmintonspieler aus Dänemark und Deutschland spielen zu sehen. Danach  richteten wir uns in Ruhe in der Schlafhalle gemeinsam ein, bevor es dann für Leonie Rohrßen und Mark Ahlers in der Altersklasse Mixed U15 B endlich losging. 


In ihrer Gruppe konnten sie alle Spiele ziemlich deutlich gewinnen, sodass sie letztendlich den 1. Platz belegten und einen coolen Pullover als Preis mit nach Hause nehmen durften. Am Abend wurde beim Griechen der Titelgewinn und Leonies Geburtstag ordentlich gefeiert.


Am Samstagmorgen ging es dann bereits mit den Einzelspielen weiter. Der jüngste Badmintonspieler unseres Vereins, Malte Schiffmann, setzte sich in seiner Altersklasse U11 B mit einer beachtlichen Leistung bis zum Finale durch, wo ihm dann aber gegen Kalle Kupzig (PSV Rostock) in 2 Sätzen (8:21/13:21) seine Grenzen aufgezeigt wurden. Dies war Maltes erste Teilnahme am Flora Cup. Schließlich belegte er einen tollen 2. Platz. Fenja Schrage (ME U11 B) musste sich leider schon nach starken Gruppenspielen geschlagen geben und schied somit aus. Trotzdem konnte sie einige neue Erfahrungen bei ihrem ersten Flora Cup sammeln. In der Altersklasse ME U13 B erreichte Janne Ahlers das Spiel um Platz 3, in welchem sie ihrer Gegnerin Lena Graumann (EMTV) in 2 Sätzen (13:21/18:21) knapp unterlag und folglich den 4. Platz erzielte. Mit ihren Leistungen konnte auch Janne sehr zufrieden sein. Naarah Schröder und Leonie Rohrßen starteten in der Altersklasse U15 B. Während Naarah, die zu den jüngeren U15-Spielerinnen gehört, bereits nach starken
Gruppenspielen ihren Gegnerinnen unterlag, schaffte es Leonie nach ihrem Scheitern im Viertelfinale trotzdem auf den 5. Platz. Mark Ahlers (JE U15 C) schaffte es bis ins Finale, wo er dann den 1. schwierigen Satz (18:21) knapp verlor und sich auch im Zweiten nicht ganz durchsetzen konnte. Letztendlich belegte er also einen sehr guten 2. Platz.

SV KOMET Pennigbüttel - Sehenswerte Leistungen beim Flora Cup 2019
beim griechischen Abend


In der Altersklasse HE U19 B zeigten sich Thorben Schulz und Janes Gebhardt in guter Form. Janes ging als  Gruppenerster ins Achtelfinale, hatte dann aber gegen Jonah Pankau (PSBZ88) seine Schwierigkeiten. Thorben hingegen schaffte es bis ins Halbfinale, konnte dann jedoch nur wenige Ballwechsel für sich entscheiden und wurde am Ende Vierter. Der Abend klang dann mit einem gemeinsamen Pizzaessen in der Schlafhalle und ein paar Spielen mit Gymnastik-, Fuß- und Tennisball als Abwechslung mit den anderen Vereinen aus Osterholz-Scharmbeck aus. Am Sonntag fand dann das letzte große Frühstück statt, um gestärkt in die Doppelspiele zu gehen. Fenja und ihre Doppelpartnerin Alexandra Benthake (ASV Ihlpol) konnten leider kein Spiel für sich entscheiden, dennoch steigerten sie sich in ihrer Leistung und sicherten sich zum Schluss den 4. Platz. Malte spielte zusammen mit Rickart Zühlke (TSV
Wallhöfen). Die beiden schafften es bis ins Viertelfinale, wo sie sich dann aber leider gegen eine sehr starke Paarung geschlagen geben mussten. In der Altersklasse MD U13 B startete Janne zusammen mit Sina von Bargen (ASV Ihlpol). Sie belegten nach zwei spannenden und einem sehr knappen Spiel einen guten 2. Platz. Naarah und Alina Neuaug (ASV Ihlpol) kamen bis ins Viertelfinale, unterlagen dann aber knapp ihren Gegnerinnen Fiona Chybych/Marleen Knebel (VfL Lichtenrade 1894 e.V.). Leonie Rohrßen und Viktoria Berndt (TSV Tempelhof-Mariendorf) schafften es bis ins Finale. Dort gewannen sie den 1. Satz mit 25:23 durch Unterstützung des ganzen Vereins, die nach jedem gewonnenen Punkt kräftig applaudierten. Als Leonie und Viktoria auch den 2. Satz gegen Laura Marie Brede/Emma Galesky (TSV Heiligenhafen/BSG Eutin) gewannen, war das letzte Finale des Tages geschafft und die Erschöpfung deutlich zu spüren.
Auch dieses Jahr danken wir wieder Stefan Wronkowitz, Walter Schröder, Susanne Ahlers, Heike Schrage und Jens Schiffmann für ihre Unterstützung (Fahren, Aufsicht & Besorgungen von Lebensmitteln), ohne die wir es nicht zu so tollen Ergebnissen geschafft hätten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Flora Cup 2020 mit noch mehr Badminton-begeisterten Schülern und Jugendlichen unseres Vereines. 


Zusammenfassung unserer Ergebnisse:

2 x Platz 1
3 x Platz 2
3 x Platz 4
3 x Platz 5
2 x Platz 9
1 x Platz 13
1 x Platz 19

Insgesamt hat es der SV „Komet“ Pennigbüttel auf den 16. Platz von 96 Vereinen geschafft. In der Wertung für die B-Klasse landeten wir sogar auf Rang 6!


Neele Cassens und Leonie

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ