Daniel Busch
Daniel Busch


Fast in jeder Fußballmannschaft hat der Jüngste eine besondere Rolle. Dabei handelt es sich aber nicht um das Nesthäkchen, welches wohlbehütet und bevorzugt gegenüber den Anderen aufwächst. Nein, eher das Gegenteil ist der Fall. Als Jüngster ist man DER MANN VOM DIENST. Egel ob Bälle, Leibchen, Tore und sonstiges Trainingsmaterial. Wenn es fehlt, läuft der Jüngste. Aber auch auf Mannschaftsfahrt oder sonstige Mannschaftsfeiern holt die erste Runde meist immer der Jüngste (Bezahlen muss er sie natürlich nicht). So ist da Leben, hart aber fair. Schließlich ist fast jeder einmal für einen bestimmten Zeitraum der Jüngste gewesen.


Daniel Busch ist aktuell in der ersten Herren der Jüngste und schildert seine Situation wie folgt:
„Als ich vor gut einem Jahr in die erste Herren gekommen bin, war ich von Anfang an der Jüngste der Mannschaft. Daher musste ich nie groß drüber nachdenken, ob ich beim 5 gegen 2 im Eckchen zu Trainingsbeginn in die Mitte muss. Denn eine alte Regel besagt ja: Zu Beginn gehen immer die Jüngsten in die Mitte. Auch wenn während des Trainings oder des Spiels noch etwas gebraucht wird, hat dies meistens der Jüngste zu holen. Die Begründung: Er sei ja noch jung und habe die Kraft“ kommt dann immer wieder zum Ausdruck. Insgesamt hätte ich also nichts dagegen, wenn im nächsten Jahr doch der ein oder andere jüngere Spieler in die Mannschaft kommen würde“


Daniel nimmt die Rolle des Jüngsten an und erledigt die Aufgaben ohne große Diskussionen.Dadurch stellt sich Daniel in den Dienst der Mannschaft und trägt zum Erfolg der Mannschaft bei. Das ist nicht selbstverständlich. Schließlich gehört Daniel auch einer Generation an, die es gelernt hat, die eigenen Interessen zu vertreten. Auch sportlich konnte Daniel schon auf sich aufmerksam machen. In der Vorbereitung zur Saison 2020/2021 konnte Daniel seine ersten beiden Herrentore erzielen und stellt im Training sein Potenzial regelmäßig unter Beweis.Die erste Herren ist froh jemanden wie Daniel in der Mannschaft zu haben. Mit seiner Persönlichkeit, Potenzial und Einstellung zum Fußball kann er eine große Nummer bei den Lila-Weißen werden. Dafür wünschen wir Daniel alles Gute, bleib gesund, verletzungsfrei und ge-duldig. Deine Zeit wird kommen und die Zeit als Jüngster vergehen.


Florian Lührsen

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ