Gern tauschten die Tennisspieler des SV Komet Pennigbüttel das trübe und regnerische heimische Wetter gegen den strahlenden Sonnenschein auf Mallorca ein. Kein Wunder also, dass die Teilnehmer zwar unausgeschlafen aber bester Laune am frühen Morgen den Flieger bestiegen. Zuvor hatte Hans-Martin Behrens schon für ein kräftiges Frühstück auf dem Flughafen gesorgt, so dass man gestärkt an Werk gehen konnte.

SV KOMET Pennigbüttel - Frühling auf Mallorca

Auf der Insel konnte man den Frühling mit den Händen greifen. Bei angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein traf man sich nach dem Bezug der Quartiere zu einem ersten gemütlichen Beisammensein am Swimmingpool des Hotels. Es gab vieles zu besprechen. „Weißt du noch, im letzten Jahr…“ oder „diesmal möchte ich aber…“ waren vertraute Redewendungen. Ankündigungen gab es auch: „In diesem Jahr werde ich dich besiegen…“ oder „ich bin deutlich stärker geworden, nimm dich in Acht“.
Das ließ spannende Auseinandersetzungen auf dem Turnierplatz erwarten, die auch bald folgten. Interessante Paarungen, schöne Spielzüge, technisch gutes Tennis, mit Eifer und Ehrgeiz gespielt, gab es da zu sehen. Edgar Neika hatte – wie immer – mit liebevoller Sorgfalt einen Turnierplan aufgestellt. Bald jedoch ging man abweichend vom Plan zu freier Mannschaftsbildung über, was dem Ganzen einen freundlichen und kameradschaftlichen Rahmen verlieh. Zwei Teilnehmer konnten während der Reise ihren Geburtstag feiern. Dieter Klotzke gratulierte im Namen der ganzen Mannschaft: es gab Sekt am frühen Morgen.

SV KOMET Pennigbüttel - Frühling auf Mallorca


Natürlich durften ergänzende Veranstaltungen nicht fehlen. Ausgedehnte Spaziergänge am Meer ließen tief durchatmen. Die obligatorische Radtour nach Palma mit einem Bummel durch die historische Altstadt und einer hochinteressanten Hafenrundfahrt war ein Höhepunkt der Reise. Als besonders angenehm empfanden alle Teilnehmer, dass man keinen Verpflichtungen unterlag. Wenn einem danach war, konnte man sich bequem zurücklehnen und den ganzen Tag die Sonne genießen oder durch die Geschäfte schlendern.
Allzu schnell gingen die schönen Tage vorüber und der Heimflug musste angetreten werden. Einig waren sich alle Teilnehmer in ihrer Beurteilung: Mallorca war die Reise wert. Im nächsten Jahr werden wir wieder alle dabei sein und freuen uns schon heute auf ein paar sonnendurchflutete Tage auf der schönen Insel im Mittelmeer.

Karl Schönemeier

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ