SV KOMET Pennigbüttel - Positive Bilanz zum Saisonausklang
Gemeinsame Stärkung beim Freundschaftsturnier. Es war ein toller Tag. Für die gute Aufnahme und Bewirtung sagen wir nach Wallhöfen herzlichen Dank.

Die Sommersaison 2017 war leider wieder einmal viel zu kurz und wurde bereits Anfang Oktober nach dem starken Sturm beendet. Beim Arbeitsdienst am 28. und 29. Oktober 2017 machten die Mitglieder der Sparte die Tennisanlage wieder winterfest. Dem stark wechselhaften Wetter trotzend gab es auf der Anlage viel Betrieb, obwohl einige Übungs- und Trainingsstunden regelrecht ins Wasser fielen. Dennoch lässt sich zum Saisonausklang eine sportlich positive Bilanz ziehen. Im Einzelnen: Unser Erfolgsmodell ist seit Jahren die Förderung unserer Jugend, bei dem Tennisanfänger kontinuierlich in das Tennisspielen eingeführt werden. Das hat sich bewährt, denn diese Arbeit trägt Früchte. Inzwischen sind teilweise die Spielfortschritte so weit entwickelt, dass sich bereits einige von uns ausgebildeten Jugendspieler im Turnierbetrieb der Herren erfolgreich durchsetzen können. Darum ist dieses Vorgehen, und darüber ist sich auch der Sparten Vorstand einig, eine sehr gute Investition in die Zukunft. Wir brauchen uns deshalb, im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen, um den Nachwuchs in der Sparte keine Sorgen machen. Till Ballinger-Tatoli, Jugendleiter und Trainer in unserer Sparte achtet mit hoher sozialer Kompetenz besonders auf das überaus gute kameradschaftliche Miteinander in der Jugendgruppe. Zur Zeit befinden sich insgesamt 33 Jugendliche in der Sparte, die an dem wöchentlichen Übungs- und Trainingsbetrieb teilnehmen. Über die Punktspiele unserer vier gemeldeten Jugendmannschaften wurde bereits in der September Ausgabe berichtet. Ein tolles Freundschaftsturnier am 29. August 2017 gegen Wallhöfen muss aber noch erwähnt werden. Nach den Einzel- und Doppelspielen stand es 6 : 6. Somit war ein Finale erforderlich, das im small-point-match mit 2 : 0 von den Kometen gewonnen und somit der Wanderpokal geholt wurde. Hierzu herzlichen Glückwunsch ! Dieser Pokal, finanziert aus unserem Jugendsparschwein, soll jedes Jahr im Wechsel ausgespielt werden. Deshalb sind wir in 2018 der Gastgeber. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Unser Dank für den schönen Tag gilt unseren Tennisfreunden in Wallhöfen.

 

SV KOMET Pennigbüttel - Positive Bilanz zum Saisonausklang
Freundschaftsturnier in Wallhöfen: So sehen Sieger aus. Von links: Till Pape, Pepe Tatoli, Marvin Lilienthal, Jonas Behrens, Mia Horstmann, Bianca Brödis, Anna Herbst, nicht auf dem Bild Marten Lager

Zum Saisonausklang ging es am 16. und 17. September 2017 mal wieder um den traditionellen „ KOMETEN CUP ". Charlotte Jacobsen, Vorjahressiegerin und sicher auch Favoritin für dieses Jahr, befand sich auf einem Schüleraustausch . Das hatte zur Folge, dass sich viele Teilnehmer Hoffnung machten und zusätzlich motiviert waren. Die zwei angesetzten Tage waren erforderlich, denn die Anmeldungen zeigten erneut einen großen Zuspruch. Mit Begeisterung und großem Eifer wurden die Spiele am Sonnabend auf allen drei Plätzen durchgeführt, bis am späten Nachmittag mal wieder ein kräftiger Regen einsetzte. Das Turnier fand konnte aber am Sonntag erfolgreich beendet werden. Im Finalendspiel standen sich Giovanna Tatoli und Moritz Stelljes gegenüber. Auch er fand bereits im Herrenbereich einen Einsatz. Giovanna wehrte sich lange ganz tapfer gegen Moritz starkes Aufschlagspiel .Trotzdem sollte es noch nicht ganz reichen.Schließlich ist Moritz vier Jahre älter und hat bereits mehr Spielerfahrung. Deshalb ist Moritz der Gewinner des „ KOMETEN CUP 2017 ". Euch beiden einen herzlichen Glückwunsch !

Im Finale der Trostrunde trafen Anna Herbst und Mats Jacobsen aufeinander. Auch hier gab es schöne Ballwechsel zu sehen. Mats war schließlich der Sieger und Anna kann als Zweite ebenfalls ganz stolz sein. Auch euch beiden einen herzlichen Glückwunsch ! Höhepunkt des tollen Turniers war abschließend die Verleihung des Pokals und der Medaillen. Unser herzlicher Dank gilt Dir, lieber Till, für die Gestaltung dieses ereignisreichen Wochenendes sowie für die super gelungene Organisation und natürlich den lieben Eltern für den spendierten Kuchen und die Leckereien. Einheitlich hieß es am Ende: Das war toll, es hat wieder richtig Spaß gemacht.

Aus dem Punktspielbetrieb der Herren kann berichtet werden, dass beide Mannschaften ihr Ziel erreicht haben und den Abstieg vermeiden. .Bei den Herren der Regionalliga, die letztes Jahr aufgestiegen waren, zeigte sich dann auch sehr schnell, dass in dieser neuen Liga ein deutlich höheres Niveau gefordert wird. Nach den ersten fünf Spielen gab es zwei Unentschieden, zwei Niederlagen und nur ein Sieg. Deshalb wurde es nochmal sehr eng. Es musste im letzten Spiel noch unbedingt ein Sieg her. Das Team, um Mannschaftsführer Tim-Luca Kölpin, ging das nun alles entscheidende Match gegen den TC Altenwalde konzentriert und hoch motiviert an. Bereits nach den vier gewonnenen Einzel stand bereits fest, dass der drohende Abstieg vermieden werden konnte. Auch die Doppel wurden souverän gewonnen. Dieser 6 : 0 Sieg reichte in der Abschlusstabelle dann für einen guten vierten Platz. Damit ist die Mannschaft inzwischen gut in der neuen Liga angekommen.Anschließend wurde dieser erfreuliche glatte Sieg natürlich ausgiebig gefeiert.

 

SV KOMET Pennigbüttel - Positive Bilanz zum Saisonausklang
KOMETEN CUP 2017: Alle sind heiß auf Tennis. Den Pokal „KOMETEN CUP 2017" gewann Moritz Stelljes.

Unsere Herren 40 , die in der in der Verbandsklasse spielen, mussten krankheitsbedingt auf erfahrene Spieler verzichten, so dass nach einer funktionierenden Spielgemeinschaft gesucht wurde. Nach verschiedenen theoretischen Möglichkeiten kam es dann zu einer erfolgreichen Verständigung mit unseren Tennisfreunden in Buschhausen, die ebenfalls einen personellen Engpass hatten. Bedingung: Die Heimspiele der neuen Spielgemeinschaft sollten in Buschhausen stattfinden. Hierauf hatte man sich einigen können. In dieser Gruppe standen lediglich vier Begegnungen an, allerdings handelte es sich hierbei um bekannte starke Vereine. Die erste Begegnung gegen den TC Oyten gewannen die Kometen überzeugend mit einem klaren 5 : 1. Es folgte noch ein Unentschieden. Damit konnte erfreulicherweise der Abstieg vermieden werden. In der Abschlusstabelle reichte es dann ebenfalls zum vierten Platz.

Wie soll es nun weiter gehen bei den Vierzigern? Die Spielgemeinschaft mit Buschhausen war eine Notlösung, denn dadurch konnte der automatische Abstieg verhindert werden. Beide Vereine hatten auch keine Probleme miteinander. Die Notlösung sollte aber kein Dauerzustand sein. Inzwischen sind unsere krankheitsbedingten Ausfälle wieder im Training. Darum gibt es keine Spielgemeinschaft mehr und im nächsten Jahr werden die Heimspiele der Mannschaft wieder auf unserer Anlage ausgetragen und die Zuschauer werden erneut sportliche Höchstleistungen zu sehen bekommen.

Die Planung für die nächste Malle-Tour ist bereits wieder angelaufen. Diese liegt erneut in den bewährten Händen von Heinz-Martin Behrens. Das gilt auch für die lange Nacht am 24.02.018 um 19:00 Uhr in Ritterhude. Anfragen und Anmeldungen bitte an Heinz-Martin – Tel. 04791 959780 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Der Termin für die Spartenhauptversammlung fällt auf den 26. Januar 2018. Sie beginnt um 19 : 00 Uhr in der Tennishütte. In dem neuen Kalender für 2018 könnt ihr bitte schon heute den 30. Juni ankreuzen - mit dem Vermerk: 40 Jahre - Jubiläum Tennissparte!


Hans-Ludwig Monsees

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ