Am 5. Febr. fanden sich zahlreiche Mitglieder der Tennissparte zur Jahreshauptversammlung in der Tennishütte ein. Unser Spartenleiter Heiko Behrens begrüßte die Teilnehmer mit den Worten: 2018 war ein gutes, ein besonderes Jahr für die Sparte und ließ den Verlauf detailliert Revue passieren. Wobei sich das Besondere auf unsere Jubiläumsfeier sowie auf die nicht unerheblichen Investitionen bezogen. Zur Jubiläumsfeier sagte Heiko: Das war ein großer Erfolg sowie eine gute Werbung für unseren Verein.Es passte alles zusammen und die über 100 Gäste waren begeistert. Das geplante Budget konnte eingehalten werden. Viele Spenden und ganz besondere Unterstützung von der Dorfgemeinschaft – mit einem Festzelt und einer Spende ! - führten dazu, dass wir mit einem Vorstandsbeschluss unserer Jugendabtlg. den Betrag von 717 € ( für Anschaffungen ) zukommen lassen konnten. Heiko bedankte sich anschließend im Namen des Vorstandes für die ausgezeichnete tolle Organisation beim Festausschuss und überreichte an Inge und Hans-Heinrich ein nettes Präsent. Da Annegret an diesem Abend nicht anwesend sein konnte, wird Heiko dieses nachholen. Da die Übergabe der Kasse an den Hauptverein inzwischen abgeschlossen ist, bedankte Heiko sich ebenfalls für die vielen Jahre hervorragende Kassenführung bei Urte und überreichte auch ihr ein Präsent.


Zu den Investitionen: Durch einen Herbststurm im Jahr 2017 hatten wir einen Versicherungsschaden am Zaun parallel zum Fußballplatz. Diese Reparatur und die Abwicklung mit der Versicherung wurden 2018 abgeschlossen. Im März erhielt unsere Tennishütte eine neue Heizungsanlage für ca. 9T€. Durch das Engagement des Hpt.-Vereins ist es uns gelungen, hierfür öffentliche Fördergelder in beträchtlichen Umfang zu bekommen. Heiko bedankte sich für diese Unterstützung. Das komplette Gerätehaus wurde neu eingedeckt. Das Beet hinter Platz 3 wurde vom üppigen Bewuchs befreit und wird im Frühjahr mit einem Rasen versehen. Auf der gesamten Anlage wurden viele Dinge, teils durch kompetente Eigenleistung unserer 4 Liegenschaftswarte, selbst erledigt. Das Dehnungsgefäß und das Ventil für die Pumpe zum Sprengen der Plätze wurden instandgesetzt. Defekte Rohre und deren Sprenger für die Platzberieselung wurden repariert. Der defekte Rolladen zur Terrasse ist von der Fa. Themsen repariert worden. Der Lagerort für unser rote Ziegelmehl ( Gran) wurde örtlich so verlegt, dass er von den großen Fahrzeugen besser angefahren werden kann. Heiko bedankte sich noch mal ausdrücklich bei den vier Liegenschaftswarten für die ehrenamtliche Tätigkeit und bezog für die beiden Arbeitsdienste, im Frühjahr und Herbst, auch gleich die Mitglieder ein, die mehr als die 4 notwendigen Stunden gearbeitet haben. Nur so konnten die Plätze und die Anlage pünktlich fertig werden. Die Liegenschaftswarte brauchen gerade im Frühjahr starke Unterstützung um die anstehenden Arbeiten zu bewältigen. Heiko brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass der kommende Arbeitsdienst ebenso zahlreich Unterstützung finden möge.


Solide Nachrichten vermeldete auch Kassenwart Andreas Schulz vom Hauptverein. Trotz der aufwendigen Investitionen steht die Sparte dank Zuschüssen, Spenden und umfangreichen Eigenleistungen finanziell stabil da. Andreas betonte noch mal, dass größere Ausgaben nur in Abstimmung mit dem Spartenvorstand getätigt werden. Abschließend erinnerte Andreas an die anstehende Jahreshauptversammlung der KOMETEN am 22. Febr. und bat diesbezüglich um rege Beteiligung.


Der Sportwart Thorsten Blanke gab etwas Erfreuliches zu berichten. Die 1. Herren haben den nächsten Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Das war eine hervorragende geschlossene Leistung der Mannschaft. So kann es weitergehen. Weniger erfreulich war die Meldung, dass die erfolgsverwöhnten Herren4 40 abgestiegen sind und für die neue Saison wegen Personalproblemen nicht gemeldet wurden. Um bei einer zukünftigen erneuten Meldung nicht wieder ganz unten beginnen zu müssen, werden sich die übrigen Spieler in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Falkenberg zusammen tun. Thorsten sagte auch, aktive Spieler für die Herrenmannschaften wären sehr hilfreich. Bei Interesse können sich interessierte Spieler gern bei Thorsten unter 01749077130 melden. Sobald die neuen Spielpläne feststehen, werden diese am schwarzen Brett zu finden sein. Ein Blick darauf ist zu empfehlen, denn die Spiele der Herrenmannschaft anzusehen lohnt sich wirklich.


Anschließend folgte der Bericht unseres Trainers und Jugendleiter Till Ballinger-Tatolie. Sein Dank ging zunächst an Adria, Tim-Luka, Phillip und Dominik, die ihm bei zunehmenden Aufwand eine starke Stütze sind. Inzwischen finden sich gut 30 Kinder und Jugendliche zu den Übungs- und Trainingsstunden ein. In 2018 wurden 4 Mannschaften gemeldet. Das Niveau hat sich stark verbessert, reichte aber dennoch noch nicht zu Meisterehren. Als einige Highlights nannte er die Jugendturniere, Freundschaftsspiele, Kometen- Cup, Frühstückstennis. Das geplante Zelten auf der Anlage fiel leider buchstäblich ins Wasser. Alle Veranstaltungen sollen auch in 2019 wieder stattfinden.


Da in der vergangenen Saison Fragen zur Gastspieler Regelung auftraten, hat Heiko den Inhalt der aktuellen Regel noch mal allen Anwesenden vorgestellt. Diese sieht vor: Jeder Gastspieler/in bezahlt einen Kostenbeitrag über 5,- € pro Tag. Vereinslose Gäste dürfen an 4 Tagen spielen bzw. schnuppern. Danach müssen sie eine Eintrittserklärung unterschreiben. Gastspieler, die der Tennissparte eines anderen Vereins angehörigen, dürfen unbegrenzt auf unserer Anlage spielen, wenn sie den Kostenbeitrag pro Tag entrichten.


Heiko bedankte sich nochmals für die gute Zusammenarbeit im Vorstand der Sparte und bat anschließend Michael Hilse die Entlastung vorzunehmen. Daraufhin schlägt Michael vor, den amtierenden Vorstand zu entlasten. Das geschah dann ohne Gegenstimme. Anschließend erfolgten die anstehenden Wahlen. Spartenleiter, Jugendwart und Pressewart wurden einstimmig wiedergewählt. Wobei Till die Bedingung stellte, dass ihn die bisherigen vorgenannten jungen Herren auch zukünftig unterstützen. Was sie spontan zusagten. Ich warb vergeblich um eine/n Nachfolger/in. Erst nachdem Inge ihre Bereitschaft zur Unterstützung und einer evtl. Nachfolge im nächsten Jahr bekundete, nahm ich die Wahl noch mal für ein Jahr an. In der Diskussion kündigte auch Karl seine Hilfsbereitschaft an, sodass die Tätigkeit des Pressewartes für ein Jahr im Team ausgeübt wird.


Ausblick: Es ist geplant, dass sich die Sparte zukünftig ein Regelwerk anlegt in der sollen alle bisherigen und zukünftigen Regulierungen der Sparte festgehalten werden. Dieses Schriftstück soll gepflegt und bei einem Schriftführerwechsel auch an den Nachfolger übergeben werden. Unsere derzeitige Sparten-Homepage ist veraltet. Tim-Luka und Adrian haben inzwischen einen Vorentwurf vorgestellt. Kleine Ergänzungen werden noch eingearbeitet und anschließend dem Hpt.-Verein für die Internet-Einstellung übergeben.


TERMINE:


Lange Tennisnacht in Ritterhude am Samstag, den 18. Febr. Anmeldungen bei Heinz-Martin, Tel. 04791 959780.
Malle-Tour: Start am 15.03 bis zum 19.03. Anmeldungenbei Heiko.
Arbeitsdienst und Platzeröffnung: Erstes Wochenende 22./23. März 2019,. Zweites Wochenende: 29.30. März 2019. Ausweichtermin: 6. April 2019. Beginn an den Freitagen ist ab 14:00 Uhr und an den Samstagen ab 9:00 Uhr.
Die geplante Platzeinweihung ist für Mittwoch, den 17. April um 16:00 Uhr.
Als neue Mitglieder begrüßen wir Sonja Steuer, Elian Wasmuth sowie Loni & Fanni Zhang.
Wir wünschen euch viel Spaß und Freude an unserem schönen Sport.


Hans-Ludwig Monsees

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ