Sechs Mannschaften haben wir zur vergangenen Saison mit der Hoffnung auf gute Platzierungen an den Start geschickt. Dass am Ende ganze vier Meistertitel erspielt worden, war anfangs nicht abzusehen, da wir einige Spieler meldeten, die erst wenige Monate zuvor mit dem Tischtennis begonnen hatten.
Die I. Jungen überzeugte vor allem in der Rückserie und besiegte den engsten Konkurrenten gar mit 8:1. Kaum einer leistete sich eine Niederlage und Timo Bröske sicherte mit 22:2 Spielen den Titel des bestens Spielers der Liga. Zur Mannschaft gehören Timo Bröske, Gerrit Wagener, Nils Windmöller und Marcel Döhren. Zusammen mit Lukas Koop geht das Team kommende Saison in der Bezirksklasse an den Start.
Die II. Jungen überraschte auf voller Linie, aber durchaus nur positiv. Lukas Koop, Cedric Lange, Eike Flathmann und Cihad Stölting sicherten sich mit fast ausschließlich 8:0 Siegen den Meistertitel in der Jungen Kreisklasse. Lukas machte es hier Timo gleich und wurde bester Spieler der Liga. Ihm gleich machte Cihad es im unteren Paarkreuz. Kommende Saison geht es in leicht veränderter Formation in die Kreisliga.
Wer denkt diese Titel sind schon nicht mehr zu toppen, der muss sich von der I. Schülermannschaft eines besseren belehren lassen. Jan-Luca Neumann, Nils Ole Köhler, Tom Hasenbein und Lukas Wulff gingen als eines der jüngsten Teams in die Schüler Kreisliga. Alle Jungs sind Jahrgang 2001 und dürften noch drei weitere Jahre in dieser Altersklasse spielen, nur fehlt offensichtlich die Konkurrenz. Wie auch die I. Jungs war besonders die Rückrunde eine klare Sache. 8:1 war der engste Sieg. Keiner der Spieler verlor auch nur ein einziges Einzel. Lediglich ein Doppel führte zum gegnerischen Zähler. So ist es auch nachzuvollziehen, dass die Jungs alle zu den besten Spielern ihrer Liga zählen und kommende Saison aufsteigen.
Das vierte Team im Bunde ist das II. Schülerteam. Hier ging es hingegen sehr spannend zu. Drei Mannschaften kämpften bis zum letzten Spieltag um den Titel und dass der Titel nach Pennigbüttel ging, war nur durch einen Patzer des Spitzenreiters aus Wörpedorf möglich. Trotz einiger weniger Niederlage reichte es zum Titel. Im kommenden Jahr verstreuen sich die Jungs auf mehrere verschiedene Mannschaften.
Auch die I. Mädchen und die III. Jungen standen den Titelträgern kaum in etwas nach. Der 6. Platz in Lüneburgs höchster Liga und ein guter 5. Platz (nach Meldung erst zur Rückrunde) stehen zu Buche.
Ohne Zweifel unsere beste Saison die wir jemals hatten.

Claas Prigge

 

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ