Ohne Satzverlust zum Ranglistensieg

Nach den Erfolgen bei den B Schüler Kreisranglisten legten auch unsere A (bis '99) und C Schüler (bis '03) nach. Hier glänzten aber dieses Mal die weiblichen Kometen. Dana Horeis war, aufgrund ihrer Leistungen, freigestellt von diesem Turnier und machte somit den Weg für ihre Vereinskameradin frei. Insa machte an diesem Tag kurzen Prozess mit ihrer Konkurrenz. In keinem ihrer Spiele gönnte sie ihren Gegnerinnen auch nur einen Satzgewinn. Beide dürfen nun den Kreisverband OHZ bei der Bezirksrangliste vertreten.
Bei den männlichen A Schülern schickten wir unsere jüngeren Talente ins Rennen. Vergangene Woche in ihrer Altersklasse noch erfolgreich und als Favoriten gehandelt, erspielten sich Nils Ole und Jan-Luca 'nur' die Plätze 4 und 5 in der höheren Altersklasse. Ebenfalls auf das Treppchen spielte sich eine unserer Jüngsten. Pia Hasenbein wurde Zweite bei den C-Schülerinnen und löste damit ebenfalls ein Ticket zu den Bezirksmeisterschaften.
Ein toller Tag für unseren weiblichen Nachwuchs!

Claas Prigge

 

Auf den Spuren von Timo Boll!

So titelte das Osterholzer Kreisblatt am Montag zu unseren Minimeisterschaften vom 23.Februar. Und dies auch nicht zu unrecht! Knapp 25 Kinder aus allen fünf eingeladenen Grundschulen von 6 bis 11 Jahre zeigten, dass sie bereits sehr gut Tischtennis spielen können. An sieben Tischtennis zeigten sich tolle Ballwechsel und in den Spielpausen wurde der aufgebaute Funpark für weitere Spielchen rund um den kleinen weißen Ball genutzt.
Mit Spaß und dem nötigen Ehrgeiz spielten die Minis bis zum Ende um die Titel. Das Spielsystem war so aufgestellt, dass niemand vorzeitig ausschied. Die mitgereisten Eltern und Bekannten konnten so über die volle Zeit mit ihren Kindern mitfiebern und sich im Funpark auch selbst im Tischtennis versuchen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten die Jugendlichen Kometen, die neben Zählen und der Gruppenleitung auch den Funpark und das Kuchenbuffet betreuten.
Nach etwas über drei Stunden standen an diesem Samstagnachmittag die Sieger fest. In zwei Alterklassen gab es am Ende somit vier Minimeister. Bei den Mädchen der AK III (04-06) gewann Jana Bertermann und in der AK II (02-03) setzte sich Lokalmatadorin Pia Hasenbein durch. Bei den Jungen AK III musste Minimeister Maximian Zeb nur eine einzige Niederlage einstecken. Bei den älteren Jungs konnte Karim Kanafari den Platz ganz oben auf dem Treppchen erspielen. Diese vier, zusammen mit Sonja Busch und Tim Vogel, haben die Kometen beim Kreisvergleich am 09.03 in Grasberg vertreten.
Ein schöner Nachmittag für alle Beteiligten. Am morgigen Freitag wird es dann mit dem ersten Training im Komet für die Minis weitergehen und vielleicht steht dann wirklich eine Karriere im Sinne von Timo Boll an.

Claas Prigge

 

Haarscharf an ultimativer Sensation vorbei

Den Titel der erfolgreichsten Jugend 2012/13 haben wir uns bereits im Dezember gesichert, ebenfalls den Kreispokal bei den Schülern und auch bei den Schülerinnen. Im April wurden die letzten drei der sechs zu vergeben Titel dieser Saison vergeben. Ausgespielt wurde der Pokal bei den Jungen, Mädchen, als auch der Pokal der erst maximal ein Jahr spielenden Schüler.

SV KOMET Pennigbüttel - Kreispokal 2013

In jeder Konkurrenz hat es minimal eine Kometenformation in die Runde der besten vier Teams geschafft. Zuerst spielten die Mädchen und hier gingen Tabea Schnibbe und Antje Helmken als Favoriten und Titelverteidiger an den Start. Im Halbfinale hatten beide keine Probleme und erwarteten im Finale eine spannendere Begegnung gegen die Ritterhuder Mädchen, welche Dana Hores und Insa Hölting-de Wolff im Halbfinale besiegten. Mit 1:1 ging es im Finale in das vorentscheidene Doppel, welches Tabea und Antje nach 2:0 Satzführung hauchdünn im 4. Satz für sich entschieden. Der dritte Punkt zum Sieg war danach nur noch Formsache. So ging auch Titel 4 von 4 nach Pennigbüttel!

Darauf spielten die Schüler zeitgleich mit den Jungen. Klare Favoriten bei den Jungen waren in diesem Jahr die Ritterhuder, bei den Schülern wir Kometen. Auch bei den Jungen haben sich zwei Kometenteams in die Endrunde gespielt. Mit Lospech musste unsere Erste, mit Timo Bröske, Gerrit Wagener und Youngster Jan-Luca Neumann schon im Halbfinale gegen den Favoriten spielen. Nach schlechtem Start holten die Jungs auf und glichen auf 4:4 aus, wobei Jan-Luca im alles entscheidenden Spiel bereits eine 1:0 Satzführung gegen Ritterhudes Nr. 1 erspielte. Ein Sieg in diesem Spiel hätte ein reines Kometenfinale bedeutet, da Nils Windmöller, Marcel Döhren und ebenfalls Youngster Nils Ole Köhler gegen Ritterhude II kurzen Prozess gemacht haben. Nur leider kam es soweit nicht und die I. schied nach toller Leistung mit 4:5 aus.

Nicht minder spannend machten es die Schüler, wenn nicht sogar noch spannender. Das Halbfinale war reine Formsache und auch im Finale waren Sebastian Vetter, Artur Kiebe, Jonas Lampe und Jannik Schiller Favorit. Zum wichtigsten Spieler avancierte Sebastian, der uns drei Punkte sicherte. Zwischenzeitlich hatte auch Artur einen Sieg geholt und auf 4:3 erhöht. Die letzten Spiele gingen in den Entscheidungssatz und waren an Spannung kaum zu toppen. Artur und Jannik standen unter Strom und zeigten leider beide Nerven, so dass trotz besserem Satzverhältnis der Sieg an die Hamberger ging.

Mit vier von sechs Titel darf man sicherlich mehr als zufrieden sein, auch wenn die knappen Niederlagen etwas die Freude trüben. So bleibt uns aber genügend Anreiz für die kommende Saison unser Ergebnis zu toppen.
Nicht zu vergessen bleiben die Spiele um Platz 3, welches Dana und Insa, sowie Timo, Gerrit und Jan-Luca klar für sich entscheiden konnten.

Claas Prigge

 

II. TT-Jungen vorzeitig Meister

SV KOMET Pennigbüttel - 2. Jungen

Unglaublich was die II. Jungenmannschaft hingelegt hat. Vor der Saison war vollkommen offen, wo sich die Jungs platzieren würden, da drei von ihnen erst einige Monate zuvor mit dem Tischtennis im Verein begonnen hatten. Motivation und Trainingseifer waren und sind immer noch sehr groß. So überzeugten die Jungs von Beginn an und führen nun folgerichtig mit 14:0 Punkten und 56:4 Spielen die Tabelle der Jungen Kreisklasse an. Noch stehen einige Spiele in der Rückserie an, jedoch kann keines der gegnerischen Teams unseren Jungs den Titel noch streitig machen.
Jeder der Vier trug mit sehr guten Leistungen zum vorzeitigen Titelgewinn bei, Lukas Koop (16:0), Cedric Lange (10:2), Eike Flathmann (7:0) und Cihad Stölting (11:0). Dabei ragte vor allem Lukas heraus, der im oberen Paarkreuz nur einen einzigen Satz abgegeben hat.
Gratulation Jungs. Kommende Saison geht’s eine Liga hoch. Trainiert weiter so, dann können wir auch dort eine gute Platzierung erwarten.

Claas Prigge

Ausgeglichenheit beim 2er-Pokal

SV KOMET Pennigbüttel - 2er Pokal

Das neue Modell mit gewohnter Zulosung der 2er Teams und neuer Vorsprungsregelung ergab viele ausgeglichene Teams. Wirkliche Favoriten gab es so keine und ein Team ohne Niederlage am Ende daher auch nicht.
18 Spieler sind der Einladung der Sportwarte gefolgt, darunter einige unserer Jugendlichen, sowie geladene Gäste. Neun Paarungen ergaben sich und die Ausgeglichenheit zeigte sich in vielen spannenden und engen Spielen. So brachte die Jugend sogar ihre Trainer in Bedrängnis und die II. Herren die Topspieler. Wir starteten in zwei Gruppen, wobei Fred Bröske/Marcus Freymann, sowie Werner Fedderwitz/Claas Prigge sich in ihrer Gruppe ohne Niederlage durchsetzen konnten.
Für beide Paarungen sollte die Siegesserie aber nun enden. Gegen die jeweiligen Gruppen Zweiten Lukas Koop/Steffen Jakob und Markus Drewes/Mark Horsch zogen sie den Kürzeren. Im Finale standen also nicht wie vermutet die Teams, welche ihre Gruppenspiele gewannen. Die nahezu totale Ausgeglichenheit der Teams zeigte sich hier also erneut.
Im Endspiel setze sich dann der Jugendliche Lukas Koop an der Seite von Steffen Jakob durch. Beim anschließenden Besuch des Griechen wurde zuerst der Ouzo vernichtet, dann lecker gespeist und anschließend der weitere Ouzo vernichtet. Wer dabei den größten Anteil woran hatte, lassen wir dabei mal offen.

Claas Prigge

Sie sind der
436870
Besucher seit dem 05. April 2012

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ