Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Freitag, den 19. Februar 2016, um 19.30 Uhr im Vereinsheim

Tagesordnung

  1. Eröffnung
  2. Feststellung der Stimmberechtigen
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung der Niederschrift über die Jahreshauptversammlung vom 20.02.2015 (kann im Vereinsheim - Geschäftsstelle - eingesehen werden)
  5. Ehrungen langjähriger Mitglieder
  6. Jahresberichte des Vorstandes und der Sparten
    1. 1. Vorsitzende(r)
    2. Kassenwart(in)
    3. Seniorenwartin
    4. Spartenleiter(in) Fußball, Turnen, Tennis, Tischtennis, Badminton, Samba
  7. Bericht der Kassenrevisoren/Innen
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen
    1. 2. Vorsitzende(r)
    2. 1. Kassenwart(in)
    3. 1. Schriftwart(in)
    4. Jugendwart(in
    5. Seniorenwart(in)
    6. Kassenprüfer(innen)
  10. Bestätigungen der Spartenleiter(innen)
  11. Satzungsänderungen
  12. Anträge
  13. Beitragserhöhung
  14. Verschiedenes

 

SV "Komet" Pennigbüttel e.V.

Der Vorstand

Neuer Kometen-Kurier online

Den aktuellen Kometen-Kurier finden Sie hier.


Linienmarkierung leicht gemacht

Horst Stelljes an der Linie


Die Arbeit wird meistens im Hintergrund und abseits des Spielbetriebes verrichtet und oftmals kaum beachtet und gewürdigt, aber die ist für die Durchführung des Spielbetriebes von höchster Bedeutung – die Linienmarkierung auf unseren Fußballplätzen.

Für diese wichtige Aufgabe ist seit vielen Jahren auf unserer Sportanlage der Sportkamerad Horst Stelljes zuständig. Die Heimspieltermine unserer Herren– und Jugend-Mannschaften immer vor Augen, sorgt Horst dafür, dass die Spielfeldmarkierung einwandfrei erfolgt – pünktlich und zuverlässig.

Um diese bedeutende Funktion zu entlasten, haben sich die zuständigen Gremien vor einiger Zeit entschieden, eine außerplanmäßige Investition zu tätigen.
Durch die finanzielle Unterstützung unserer sieben Herren-Mannschaften konnte die Anschaffung eines Nassmarkierungsgerätes realisiert werden.

Mit diesem neuen Gerät – „ohne Motor und Kompressor“ und damit energiesparend - wird im Nassmarkierungsverfahren eine optimale Linienmarkierung durch individuelle Steuerung erreicht und eine Reduzierung des Zeitaufwandes um 40 Prozent, da ein Nachfüllen der Flüssigkeit entfällt und die Haltbarkeitsdauer der Linien auf einen längeren Zeitraum ausgedehnt werden kann .

Mit einem gewissen Stolz präsentiert Horst „sein neues Gerät“, aber auf die Frage „Linienmarkierung – leicht gemacht", reagiert er zurückhaltend: „Leichter ist es geworden, ja, aber der Mensch wird auch zukünftig noch benötigt“.

 

Hannes Windhorst

Neuer Kometen-Kurier online

Den aktuellen Kometen-Kurier finden Sie hier


SV KOMET Pennigbüttel - Kometen Kurier

Erfolge in Hamburg und Celle

SV KOMET Pennigbüttel - Ultimate Frisbee
In Aktion


In den letzten zwei Monaten begann für die Ultimate Eagles wieder die Outdoor-Saison. Für das erste Outdoor-Turnier dieses Jahres reisten die Eagles wieder nach Hamburg. Dafür trafen sich alle Eagles schon früh am Morgen, des 13. Junis, um mit drei Autos die Fahrt nach Hamburg anzutreten. In Hamburg erwartete uns ein großer Kunstrasenplatz mit zwei Spielfeldern, viele teilweise schon bekannte Teams und ein super Buffet. Doch nach der Ankunft, morgens um neun, wurde sich erst einmal für die ersten drei Gruppenspiele umgezogen und aufgewärmt.

Die ersten drei Spiele gestalteten sich trotz der frühen Abfahrt alle sehr eng und wurden bis auf ein Spiel, dem allerersten, nur mit einem Punkt Unterschied verloren. Das zweite und das dritte Gruppenspiel waren mit Abstand die spannendsten Spiele des Tages und wurden beide im sogenannten Universe-Point, dem letzten alles entscheidenden Punkt, entschieden. Leider gingen alle drei Gruppenspiele verloren. Doch in allen Spielen zeigten die Eagles eine ausgezeichnete Leistung.
Nach den Gruppenspielen folgte eine kleine Pause, in der das reichhaltige Büffet geplündert werden konnte. Anschließend ging es weiter mit einem Spiel gegen den ersten der anderen Gruppe. Auch hier lieferten die Eagles wieder ein gutes Spiel ab, verloren aber trotzdem. Im nachfolgenden Spiritkreis, in dem sich beide Teams treffen und den Spielverlauf besprechen, wurde das Team aus Pennigbüttel vom anderen Team für ihr Spiel gelobt. Im fünften Spiel des Tages ging es gegen ein Team des gastgebenden Uni-Teams Fischkutter. Auch dieses Spiel, was ein Re-Match des ersten Gruppenspiels war, gestaltete sich wieder sehr knapp aber mit einem besseren Ausgang für die Eagles.

SV KOMET Pennigbüttel - Ultimate Frisbee
Von links: Niklas, Philipp, Lasse, Henri, Paul, Ben, Ole, Max, Malte und Tom

Das Team aus Osterholz-Scharmbeck schaffte es, das Spiel für sich zu entscheiden und gewann mit 7:5. Mit großer Freude über den Sieg und hoher Motivation ging es schließlich in das letzte Spiel des Tages, was nach einer kurzen gezwungenen Pause durch ein Gewitter stattfand. Es ging wieder gegen ein Team, was man schon aus der Gruppenphase kannte und gegen das man nur sehr knapp verloren hatte. Doch diesmal schafften die Eagles es nicht den Spielverlauf so eng zu gestalten und verloren relativ deutlich. Das Turnier schlossen die Eagles somit auf dem Sechsten von acht Plätzen ab, was schon eine sehr gute Leistung ist, wenn man bedenkt, dass der Altersunterschied zu den anderen Teams sehr hoch war.

Am Ende des Tages hatten alle Eagles viel Spaß! Nach der Siegerehrung und dem obligatorischen Bier-Race, wo wir es leider nicht schafften, unseren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen, ging es für alle wieder zurück nach Pennigbüttel. Doch gerade mal zwei Wochen nach dem Erfolg in Hamburg folgte ein weitere Match. Zusammen mit der Jugendabteilung des befreundeten Teams Deine Mudder Bremen ging es für die „Eagles“ wieder zu einem Tagesturnier, aber dieses Mal nach Celle. Die Anreise zum Spielort fand zusammen mit dem Bremer Team mit dem Zug statt. Am Spielort angekommen freuten sich alle schon auf die ersten Spiele, die dieses Mal eine Abwechslung darstellen sollten, da wir in Celle gegen Gleichaltrige spielen konnten und nicht gegen Erwachsene spielen mussten. So konnten sich die Eagles auch mal mit Teams in derselben Altersstufe messen. Nachdem wir uns umgezogen und aufgewärmt hatten, ging es mit dem ersten Spiel auch schon los. Darauf folgten nach kurzen Pausen drei weitere Spiele, von diesen insgesamt vier Spielen haben wir drei gewonnen und nur eins verloren. Einzig die Äitschbees aus Hermannsburg konnten uns nach einem spannenden Spielverlauf bezwingen. Sie spielten ihre Erfahrung durch gute Absprache und Raumdeckung aus. Wir erreichten am Ende der Gruppenphase immerhin den zweiten Platz, womit wir uns für das Spiel um Platz drei qualifiziert haben. Durch das wechselhafte Wetter und der frühen Anreise verließen uns unsere Kräfte jedoch, und so verloren wir leider das Spiel um Platz drei. Somit landeten wir am Ende auf Platz vier.
Das Turnier war ein voller Erfolg und wir freuten uns auf das anstehende Grillen. Danach wurde die Rückreise nach Osterholz-Scharmbeck angetreten.

Sie sind der
360947
Besucher seit dem 05. April 2012

Sportverein "KOMET" Pennigbüttel von 1921
Im Hof 3, 27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon: 0 47 91 - 5 82 34   Fax: 0 47 91 - 98 66 34   E-Mail: info@sv-komet.de

Kreissparkasse Rotenburg-Osterholz IBAN: DE17 2415 1235 0000 2405 72, BIC: BRLADE21ROB
Volksbank Osterholz eG IBAN: DE 9529 1623 9400 5005 3400, BIC: GENODEF1OHZ